Jasmintee-Orangen-Cupcakes

Na Ihr,

ich habe gestern mal wieder in der Küche meine Zeit sinnvoll verbraucht und dabei sind Cupcakes entstanden. Das Rezept war wie immer aus dem Buch Cupcakes von GU. Ich glaube so schnell wie dieses mal waren die noch nie alle! Was ich an dem Rezept total spannend fand war, dass es ohne Mehl gebacken wird, dafür mit Hartweizengrieß. Dazu kammen noch Pistazien und Mandeln mit in den Teig. Eine weitere Besonderheit bei der Zubereitung war das Tränken der Cupcakes nach dem Backen mit Jasmintee-Oragensaft-Sirup. :) Da kein Jasmintee im Haus war habe ich einfach weißen Tee verwendet.

Jetzt möchte ich mich noch bei Luise bedanken, die mit die Wahl der Dekoration abgenommen und vor allem beim liebevollen verteilen geholfen hat. Allen 11 Essern hat es sehr gut geschmeckt. ****

Für alle die wissen wollen wo die Unterschiede zwischen Cupcakes und Muffins sind. Kann ich „Wissenswertes – Cupcake vs. Muffin“ oben rechts auf diesem Blog empfehlen.