Kuchen oder Ei, was war zuerst da?

Ich freue mich wie ein kleines Kind auf Ostern. Nicht etwa wegen des Osterhasen oder den gefärbten Eiern, sondern an den zwei Feiertagen, Karfreitag und Ostermontag, die ich zum Glück frei habe. Außerdem freue ich mich auf einen selbstgemachten Brunch im Kreis der Liebsten. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn Meister Lampe ein paar Sonnenstrahlen für einen ausgiebigen Spaziergang mitbringt. Zu diesem Anlass möchte ich euch eine kleine liebevolle Überraschung zeigen. Ich habe dafür den Kuchen in der Eierschale versteckt.

Ostereikuchen

Für die Umsetzung braucht ihr ausgeblasene Eier, so viele wie ihr dann auf den Tisch stellen wollt. Wenn bei dem Ausblasen das Loch etwas größer wird ist das kein Problem, die Löcher waren bei mir nicht mal so groß wie ein Cent Stück. Die Eierschale habe ich erst mit Wasser ausgewaschen und dann mit etwas Öl gefettet. Am besten ihr stellt das Ei in eine Muffinform, die ihr mit Salz oder Linsen etwas füllt, damit das Ei beim Füllen und Backen nicht umkippt. Für den Teig könnt ihr euer Lieblingsrührkuchenrezept herausholen. Ich habe dafür den Teig vom Mamorgugel genutzt. Am besten achtet ihr bei der Rezeptwahl darauf, dass es ohne große Mengen an Triebmitteln (Backpulver, Natron) auskommt. Die Eier brauchen je nach Rezept ca. 15-30min, bitte mit der Stäbchenprobe testen. Nach dem Abkühlen muss eventuell der übergequollene Teig sacht abgekratzt werden. Für die perfekte Überraschung mit der großen Öffnung nach unten das Ei in einen Eierbecher setzen. Es ist Zeitaufwendig, aber die überraschten Gesichter sind den Aufwand in jedem Fall wert.

Frohe Ostertage Euch!

Ostereikuchen II

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kuchen oder Ei, was war zuerst da?

  1. Schöne Idee,
    da kann man ja noch bisschen gelber Marmelade (z.B. Marille) als Eigelb nach dem Backen reinspritzen.
    Dann hat man Oster-Berliner ;)

    VG Panni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s