Schneebälle Cake Pops

Was passt besser zum Winter als Schneebälle? Zumindest meine Generation hat es noch erlebt, dass es im Winter kalt war und vom Himmel nicht Regen sondern Schnee gefallen ist. Ich bin eigentlich auch nicht wirklich böse das es so warm ist, denn mein liebstes Verkehrsmittel ist mein rotes Fahrrad und dieses kann Schnee nicht ausstehen. So müssen die Schneebälle eben in der Küche entstehen und wenn es allen reicht, dann kann man sie ganz schnell aufessen. In der Zubereitung sind die etwas zeitaufwendiger als andere Cake Pops, denn ich habe erst den Biskuitteig gebacken um ihn nach dem abkühlen in kleine Teile zu rupfen. Mein Teig war nicht so richtig schön geworden, sehr flexibel und biegsam. Nach dem mischen mit der Creme war es auch unmöglich kleine Schneebälle zu formen. Da ich noch eine Nacht Zeit hatte. Stellte ich die Masse übernacht in den Kühlschrank und am nächsten Tag wurde es auch wie gewünscht kleine Schneebälle.

Schneebälle Cake Pops

3 Eier
100g Zucker
100g Mehl
200g Sahne
1Pck. Sahnesteif
200g Magerquark
1EL Puderzucker
1Pck. Vanillezucker
50ml Amaretto
75g Kokosraspeln

Eier und Zucker mit dem Handrührgerät hell aufschlegen. Das komplette Mehl unterheben. Den Teig auf ein Backpapier streichen und im Ofen bei 175°C ca. 15min backen. In der Zeit die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Den Quar mit Puderzucker, Vanillezucker und dem Amaretto glatt rühren. Die Sahne vorsichtig unterheben. Sobald der Boden ausgekühlt ist, diesen in kleine Stücke reißen und in die Quark-Sahne-Creme geben. Wenn notwendig über Nacht kaltstellen. In den Händen ca. 25 Kugeln formen und diese dann in den Kokosraspeln welzen. Bis zum Servieren mögen es die Schneebälle gern kühl gelagert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s