Schneeberg

Ich habe euch ja schon erzählt, dass es bei uns Weihnachten noch ein paar schöne süße Sachen gegeben hat. So eine süße Weihnachtsüberraschung (passt auch noch nach dem Abendbrot) waren die kleinen Schneeberge. Das Rezept habe ich in der LECKER Christmas 2013 entdeckt, es heißt dort Baked Alaska. Als ich in der Zeitung gelesen habe, dass man einen Schokokuchen mit einer Eiskugel und etwas gezuckertem Eischnee in den Backofen geben soll, klang das für mich schon ganz schön verrückt – also wollte ich es unbedingt ausprobieren! Der Schokokuchen untern drunter ist eine Art Brownieteig, den ich einfach auf einem Blech gebacken und danach mit einem Desserring ausgestochen habe. Darauf kam je eine Vanilleeiskugel und darum noch Baiser. Ich war nicht ganz so mutig, das Ganze noch einmal in den Backofen zuschieben, also habe ich meinen Gasbrenner getestet und die Eisberghülle nur noch etwas bräunlich eingefärbt. Es macht allerhand Arbeit und sechs Stück gleichzeitig auf den Tisch zu bringen, war schon anspruchsvoll, kam aber bei Allen sehr gut an. ****

Schneeberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s