Pfannkuchen zum Faschingsbeginn

Nun habe ich schon wieder ein Rezept aus dem Buch Backschätze probiert. Es handelt sich um die Berliner Pfannkuchen. Meist verwenden wir nur eine Abkürzung, entweder verwenden wir den Begriff des Berliners, oder wie ich es kenne nur Pfannkuchen. Da heute schon wieder der Herbst zu Ende, ist zumindest in einigen Regionen. Bei uns ist der Fasching ja nicht so verbreitet, aber das Datum ist ja schon wirklich ein Grund genug um diesen Tag Lustig zu finden. Wisst ihr was ihr heute um 11:11 Uhr gemacht habt? Also ich habe mich in die Küche gestellt und einen Hefeteig fast wie aus dem Buch zusammen geknetet, nur etwas Zucker habe ich weg gelassen, der wir ja süß genug. Ich habe seit ca. einer Woche auch ein digitales Thermometer und damit ist es super möglich das Fett auf genau 160°C hoch zuheizen. Erstaunlich dabei ist, dass man dem Öl seine Temperatur nicht ansieht und noch nicht einmal keine Bläschen zu sehen sind.
Was lustig, ist ein normaler Pfannkuchen hat doch immer einen weißen Ring und unsere hatten eher einen dunkleren Ring. Nach dem Ausbacken füllt man erst die Marmelade hinein, aber hier hatte ich etwas gepennt. Ich hatte vergessen welche zu besorgen und so wurden meine Pfannkuchen schnell mit Pflaumenmus gefüllt und mit Puderzucker bedeckt. Ich habe gerade noch gelesen, die ursprüngliche Variante sah eigentlich so aus, dass man zwei Hälfte hat und diese mit Eiweiß oder Wasser verklebt werden. 

Sie schmecken gut, nur sind sie bei weiten nicht so fluffig, leicht wie beim Bäcker. Mal sehen ob ich bis zum Nächsten mal heraus bekomme was der anders macht.***

Pfannkuchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s