Blätterteig mit Feige

Als ich vor ein paar Tagen einkaufen war, gab es Feigen im Angebot und die blauen Früchte landeten gleich in größerer Menge in meinen Beutel. Ich dachte mir: „Ein tolles Rezept für eine Süße Nachspeise oder ein kleines Küchlein finde ich schon im Netz“. Doch ich habe nur ein, zwei herzhafte Beilagen mit Feigen gefunden und noch ein Dattelkuchen, den man auch mit getrockneten Feigen backen könnte. Doch da ich weder vor hatte meine Feigen jetzt zu trocknen, noch ein Wildgericht mit Feigengemüse zukochen, musste ich selber kreativ werden. Wie ich euch schon gesagt habe, ist meine Zeit noch eine gute Woche begrenzt. Als ich in meinem Gefrierfach eine Packung Blätterteig gefunden habe, war mein Plan klar. Ich wollte Blätterteigtaschen mit Feigenfüllung machen. Ich war gespannt ob das schmeckt, oder ob ich es noch mal ausprobieren muss.

Dafür habe ich den Blätterteig ca. 10-12 min auftauen lassen, die Feigen halbiert und ausgehöhlt und ca. 1,5 Feigen auf ein Stück Blätterteig verteilt. Bekanntlich isst das Auge ja immer mit, deshalb habe ich aus dem Deckel noch ein kleinen Stern ausgestochen und die Ränder mit einer Gabel zusammen gedrückt, damit es sich beim Backen nicht auseinander löst. Zum Servieren habe ich noch ein bisschen Zucker und Zimt darüber gestreut. So gab es bei uns heute Nachmittag zu einer Tasse Tee gleich 2 Stücken von den Feigentaschen. Mir schmecken die so  gut, dass sie von nun an zu meinen Herbstrezepten gehören.*****

Blätterteigtasche mit Feigen

Mit diesem Beitrag nehme ich an dem Blogevent von Christina macht was teil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s