Tarte aux fraises

Hey Naschkatzen,

ich habe es endlich geschafft ein Rezept aus dem Koch- und Backbuch „Mastering the Art of French Cooking“ (1961) der Julia Child zu backen. Das Buch steht seit über einem Jahr in meinem Schrank. Oh mein Gott, wie die Zeit verrinnt! Ihr habt doch ganz bestimmt den Film “Julie & Julia“ (2009) gesehen, der ist sogar für einen Oscar nominiert gewesen. Also wenn ihr den Film noch nicht kennt, dann geht in die nächste Videothek oder ihr kauft ihn euch gleich. In diesem versucht Julie alle 524 Rezepte aus dem Kochbuch in nur einem Jahr nachzukochen und zubacken.
Das Kochbuch soll den amerikanischen Hausfrauen die französische Küche näher bringen. Ich wollte etwas traditionelles aus dem Buch backen. Bei den Worten Frankreich und Kuchen fällt mir gleich die Tarte aux pommes (mit Äpfeln) ein, euch auch? So war es klar, es muss eine Tarte geben. Im Buch sind ca. 11 Variation abgedruckt, ich habe mich für die Tarte aux fraises (mit Erdbeeren) entschieden. Das Buch ist ganz schön schwierig aufgebaut, in den einzelnen Rezepten gibt es ständig Querverweise zu jeder Schicht einzeln. Ja und dann ist es in Englisch (amerikanisch) und man muss alle Masseinheiten noch umrechnen.
Mal sehen wie mir das gelingt. Ich hab in jeden Fall eine schöne Dekoration für den Kuchen, damit wird es schon nicht schieflaufen. Ich berichte wie es weitergeht.

Ich habe eine normal große Tarteform für die Tarte aux fraise verwendet. Für den Boden habe ich 225g Mehl; 180g weiche Butter; 5,5 EL kaltes Wasser; 2,5 EL Zucker und eine Prise Salz verknetet und in der ausgefetteten Form ca. 20min bei 200°C backen lassen. Ich denke ihr solltet es etwas länger im Ofen lassen. Der Boden hat sich nur schwer aus der Form lösen lassen.
Darauf kommt eine Schicht mit roter Johannesbeermarmelade. Ich habe etwas weniger als im Rezept verwendet, ca. 150g, die ich in der Mikrowelle noch kurz erwärmt habe. Wiederum darauf soll eine Creme, an der ich fast verzweifelt bin. Warum nur fast, weil alles so schnell gehen muss und ich gar keine Zeit hatte. Es sieht aus wie Vaniellepudding und schmeckt auch fast so. Ich glaube beim nächsten Mal werde ich auch lieber Vaniellepudding nutzen. Also zu den Zutaten 180g Zucker und 5 Eigelb 2-3min mixen dann 80g Mehl hinein sieben und alles in 400ml warme Milch geben. Bei mittlere Hitzen schlagen (besser ist glaube ich rühren) und zum kochen bringen. Achtung das brennt schnell an, mir auch beinahe. Nun noch Vanielleextrakt und 15g Butter unterrühren und vom Herd nehmen. Die Creme ca.1,5cm stark auf dem Boden verteilen und nun dürfen die Erdbeeren darüber verteilt werden. Nun soll noch einmal eine Schicht Marmelade darüber, aber dass habe ich mir geschenkt. Außerdem bin ich der Meinung Tortenguss wäre besser, damit das alles mehr Stabilität bekommt und nicht wie bei uns auf dem Teller auseinander rutscht. Es hat trotzdem toll geschmeckt :) .***

Bon appétit!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tarte aux fraises

  1. Pingback: Erdbeertarte aus Frankreich | alles kiwi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s